8C76850C 811B 4E27 A2B3 8D1850A3E85B minSchülerinnen und Schüler der 2C haben sich im Religionsunterricht und bei einem Lehrausgang mit dieser spannenden Frage auseinandergesetzt.
In der Ausstellung "arm&reich" im Dom Museum Wien wurden sie ermuntert, sich selbständig ein Kunstwerk auszusuchen, das entweder mit Armut oder Reichtum in Verbindung gebracht werden kann.
Viele Fragen tun sich auf:
Wann ist man arm?
Bedingt der Reichtum (weniger) vielleicht die Armut (vieler)?
Und was hat die Kunst damit zu tun?

4C8B9719 67A9 495E 905C A32DAB190CAC minAusgehend von der Bibelstelle Lukas 1, 46-55, in der Maria ihre Gotteserfahrung in einem Lobpreis für Gott ausdrückt, hat die Religionsgruppe der 7B den prophetischen Aspekt dieser Botschaft herausgearbeitet. Durch diesen Text und das Teilen ihrer Erfahrung, als Frau, die Gott in die Welt bringt, schenkt Maria uns einen Perspektivenwechsel: Eine schwierige Gegenwart kann sich in eine gute Zukunft verwandeln. Den Glauben und das Vertrauen daran teilt Maria mit uns und will uns damit Hoffnung schenken.
Die 7B hat diese Hoffnungsbotschaft für uns übersetzt und zeigt uns Perspektivenwechsel, die Maria erlebt:

ft01Schülerinnen und Schüler der 2C haben im Religionsunterricht Einbände für ihr Heft gestaltet: das Gemeinsame und Verbindende ist jeweils die Taube, das Individuelle und Kreative die Collage - entweder in der Taube selbst oder als Hintergrund.

IMG 20210505 093443 resized 20210505 035023188In der Lockdownzeit haben sich die Klassen 1abc im evangelischen Religionsunterricht mit der Geschichte von Noah beschäftigt. Er ist von Gott als erster anerkannter Tierschützer mit seiner Familie ausgewählt worden. Denn es stand eine große Überschwemmung bevor. 

 

Helene Linsenmeyer, Lea Jansen, Christian Raithelhuber, Franziska Haug, Johannes Gaug, Konstantin Holstein, Elisa Dorn und Harald Kluge (Lehrer)

PhilolympicsWir gratulieren Fiona Becker (1.Platz), Fatima Elhemoud (10.Platz) und Antonia Pirker zu ihren großartigen Essays!

 

Unsere Namen auf hebräischAm 12.12.2020 fand für die Religionsgruppe der 6B eine Online-Begegnung mit jüdischen Jugendlichen statt, vermittelt über die Organisation Likrat (www.likrat.at). Stattgefunden hat das Treffen via Zoom und hinterließ bleibende Eindrücke.

Die Likrat-Jugendlichen erzählten unter anderem von ihren Erfahrungen mit Diskriminierung und Antisemitismus, aber auch von Unterschieden zwischen jüdischer und öffentlicher Schule, von ihrem ganz persönlichen Zugang zu religiösen Festen und Ritualen und der Religion an sich.

uno orangeIn Religion haben wir uns mit dem Projekt der UNO ORANGE THE WORLD befasst. Dieses Thema hatten wir letztes Jahr schon einmal angesprochen aber wirklich befasst habe ich mich damit nicht. Doch dieses Jahr hat mir dieses Projekt sehr viel bedeutet und habe mich dadurch sehr viel damit auseinandergesetzt.

DEMNÄCHST

5 Okt

HERZLICH WILLKOMMEN von 10:00-12:00 Uhr

26 Okt
Herbstferien
26.10.2022 - 02.11.2022
14 Nov
schulautonom frei
14.11.2022
15 Nov
6 Dez
Elternsprechtag
06.12.2022
8 Dez
Feiertag und schulautonom frei
08.12.2022 - 09.12.2022
18 Mai
Feiertag und schulautonom frei
18.05.2023 - 19.05.2023
Nach oben