OdysseusAbschiedIm Zuge der Corona-Krise durften sich die Griechisch-Schüler*innen der 7. Klassen etwas selbstständiger mit Homers Odyssee in Form eines Portfolios auseinandersetzen, für welches sie die ihnen zugewiesenen Textstellen, die hauptsächlich die bekannten Stationen auf den Irrfahrten des Protagonisten thematisieren, nicht nur übersetzen, skandieren (Längen und Kürzen eines Hexameters einzeichnen), auf sprachliche Besonderheiten des Dichters untersuchen, in den Gesamtkontext des Werkes ordnen und unter Zuhilfenahme von Sekundärliteratur interpretieren, sondern auch kreativ nacherzählen mussten.

Dabei sind u. a. von Fiona Becker (Die List gegen Polyphem), Roman Nemirovsky (Odysseus trifft in der Unterwelt auf zwei berühmte Büßer) und Madlena Scheil (Odysseus’ Abschied von Kalyso) gelungene Kreativarbeiten entstanden, die wir euch/Ihnen nicht vorenthalten wollten.

(Mag.a Karoline Trubrig)

London3 1Thema des Werkprojekts der Klassen 2b und 2c während des Corona-Lockdowns waren bekannte oder weniger bekannte europäische Bauwerke im Rahmen einer Architektur-Expo, die an der Schule hätte stattfinden sollen. Unsere Aufgabe war die Entwicklung und Gestaltung eines maßstabsgerechten Modells einer architektonischen Sehenswürdigkeit aus Recycling-Materialien. Das Projekt bestand aus fünf Arbeitsaufträgen:

Lisa de capitanithumbNeue Arbeiten entstanden im Rahmen unseres Austauschprogrammes Erasmus+ mit der Partnerschule IIS aus Carate Brianza. Wegen des Corona Shutdowns in Österreich und Italien konnte der geplante Schüler*innen Austausch in diesem Jahr nicht stattfinden. Alternativ beschäftigten wir uns mit Kunst im öffentlichen Raum, speziell mit Graffitis am Donaukanal in Wien und in der Satdt Mailand.

ArchithumbRuccola, Orangenscheiben, Legobausteine, Nägel, Mikadosticks, Erdbeeren, Äpfel, Bananen, Blätter, Petersil, im Ganzen, zerschnitten auf den Spuren von Giuseppe Archimboldo, und das vom Küchentisch oder Wohnziommersofa aus, am Schdeidbrett, Plastikteller oder sonstwo. Die 2C war jede Woche fleißig und es gab immer neue Aufgaben.

tomato thumbIm Rahmen eines Seminars Projektorganisation Kunst Medien Schule bei Petra Suko an der Angewandten entwickelten Studentinnen Konzepte, um mit Schüler*innen im BE Unterricht zu arbeiten. Da wir wegen Corona nurmehr online kommunizieren durften, kamen die Anweisungen per Zoom und die Durchführung erfolgte eigenständig mit dem App Stop Motion.

foto 8Michael Zaminer, Schüler der 3A, gewann die diesjährige Auszeichnung in der Kategorie „u19 – create your world“. Sein digitales Kunstwerk „Coded Art Gallery“ bekam somit den zweitwichtigsten Preis von den unter-14-jährigen- Künstler*innen.

Die „Coded Art Gallery“ ist eine Sammlung von neun verschiedenen Programmen, die eine graphische Darstellung ermöglichen und meist interaktiv mit dem/der Beobachter/in agieren.

Bild1Zuhause experimentieren- ein Experiment für sich


Als uns unsere Frau Professorin in dem viel zu frühen Videochat um 11 Uhr mitgeteilt hat, dass wir für die nächste Woche keine Arbeitsblätter bekommen, stattdessen ein Experiment durchführen sollten, freute ich mich zuerst, schließlich sind Experimente ja das, was man am Tag der offenen Tür zu sehen bekommt, das womit man Kinder anlockt, als sie noch eine Wahl haben, das mit „oh wow der Ballon klebt an der Decke“ und vor allem, das ohne Redox-Formeln.

In Anlehnung an Boccaccios "Decameron" erstellten die Schüler*innen des WPF- Deutsch kreativ einen "Corona-Novellen-Reigen". Die Handlung spielt im Wien des 21. Jahrhunderts - nicht die Pest verbreitet Angst und Schrecken, sondern das Corona Virus. Das ist der Rahmen für eine neue Novellensammlung. Isoliert mitten in der Stadt, nicht auf einem Landhaus in der Nähe von Florenz im 14. Jahrhundert. Verbunden durch kreative Texte, die die Schüler*innen schreiben, zuhause, alleine vor dem Computer! Trotz allem ist diese kreative Schreiben das, was uns verbindet und Trost spendet! Hier einige Texte zum Nachlesen.

Unterkategorien

Die Synthese von Geistes- und Naturwissenschaften war schon immer Anliegen unseres Gymnasiums (siehe auch Schulprofil). Ein breites Angebot aus den Naturwissenschaften, in dem der Regelunterricht mit Sonderaktivitäten intensiviert und durch zahlreiche Extracurricularia ergänzt wird, nähert sich erfolgreich diesem Bildungsanspruch unseres Gymnasiums.

So können sich auch naturwissenschaftlich besonders interessierte Schülerinnen und Schüler für das klassische Gymnasium mit seinen traditionellen Schwerpunkten entscheiden, ohne damit einen Verlust anspruchsvoller und zeitgemäßer naturwissenschaftlicher Grundbildung hinnehmen zu müssen.

 Regelunterricht Biologie  Chemie  Physik Mathematik
 Wahlpflichtfächer Biologie
(6.-8.Kl.)
 Chemie
(7.-8.Kl.)
 Physik
(6.-8.Kl.)
 
 Unverb. Übungen  Naturwiss. Übungen 
(1., 3. und 4. Kl)
 Chemie Olympiade
5.-8. Kl.
   

 Sonstiges

  • zahlreiche Exkursionen
  • Naturwissenschaftlicher Tag (einmal im Jahr für 7. & 8. Kl)
  • fächerverbindender Unterricht
  • u.v.a.m.

Die neuesten Berichte:

DEMNÄCHST

29 Sep

Informationen zur Organisation folgen.

20 Nov

In welcher Form wir Sie dieses Jahr über unsere Schule und über die Aufnahme in die 1. Klassen 2021/22 informieren, erfahren Sie bald.

Nach oben