thumbAm Montag, dem 21. Oktober, fuhren wir, die 5a, mit Frau Prof. Mathé nach Hernals um dort im Lidlpark Graffiti zu sprühen. Die wenigsten von uns haben das davor schon einmal ausprobiert: 

1

Das Schlendern durch die Straßen von Herculaneum war wie eine Zeitreise: Ob Thermen, Basiliken oder Villen – der 16m hohe Lavastrom ermöglichte eine nahezu vollständige Konservierung der damals pulsierenden Stadt. Es scheint, als wäre die Zeit stehen geblieben. Beim Anblick der Skelette der verstorbenen Menschen lief uns allerdings ein kalter Schauer über den Rücken; Ihre Körperhaltung vermittelte ein Gefühl von Angst und Entsetzen.

- Lilly & Constanze

november19 3Einer Kugel mit Radius R=1 wird ein gerader Kreiskegel umschrieben.

Dafür gibt es unendlich viele Möglichkeiten.
Bestimme die Höhe h des Kegels mit dem kleinsten Volumen.

(Zitiert aus www.zahlenjagd.at)

TitelbildNawiBrennpunkt: Museum der Heizkultur

Dieses vermutlich wenig bekannte Wiener Museum ist einen Besuch absolut wert! Von der „Zähmung“ des Feuers durch den Menschen bis zur Versorgung vieler Haushalte mit Fernwärme, kann man hier alle wesentlichen Stationen des Themas „Wärme“ gut nachvollziehen.

Wie und mit welchen Hilfsmitteln in verschiedenen Regionen der Welt zu unterschiedlichen Zeiten Feuer gemacht und genutzt wurde und wird, hat uns ebenso beschäftigt, wie die vielen Funktionen des Feuers, wie z. B.: zur Bearbeitung von Rohstoffen, um Speisen besser verdaulich und schmackhafter zu machen, als Wärme- und als Lichtquelle.

 

IMG 0805 300px

Am 17.10.2019 besuchte die Zeitzeugin Gertraud Fletzberger das G19 und sprach dabei vor den SchülerInnen der 4B.

Das gesamte Zeitzeuginnengespräch wurde vom ORF gefilmt, und ein Beitrag darüber wird am 3.11. in der Sendung ZIB-History gezeigt.

Gertraud Fletzberger wurde 1932 unter ihrem Mädchennamen Propper in Wien geboren. Sie war als Augenzeugin dabei, als Adolf Hitler am 15. März 1938 inmitten seiner Wagenkolonne die Mariahilferstraße unter ohrenbetäubenden „Heilrufen“ die versammelten Menschenmassen entlangfuhr. Von diesem Tag an wurde für ihre bis dahin glückliche Familie schrittweise alles anders. Schließlich war es für die Familie klar, dass nur noch der Weg in die Emigration blieb.

20190927 121930Am Freitag, den 27.September 2019, unternahmen wir, die 3B, einen Lehrausgang zum „Earth Strike“ und begaben uns unter die Zehntausenden auf Wiens Straßen, um konkrete Maßnahmen gegen die Klimakrise einzumahnen. Die Mehrheit unserer Klasse hatte beschlossen, für diesen Zweck zu demonstrieren, weshalb wir mit dem Wunsch an unsere Lehrer*innen herangetreten waren, uns zu begleiten. Frau Prof. Kern und Frau Prof. Eisner erklärten sich bereit: Es war eine gute, recht anstrengende Erfahrung und Anstoß für Gedanken und Fragen, die im Unterricht weitergeführt werden.

IMG 20190922 130155All of the 6th form visited the beautiful city Canterbury in the week from 16th to 23rd  of September.

On Monday we arrived at London Heathrow, where a bus drove us through London to Canterbury, where some taxis were waiting for us and took us to our host families.

From Tuesday to Friday we started the day with morning lessons from 8.40 to 10:10 am, followed by a 20 minute break, which we often used to go to the supermarket nearby. At 10:30 the lessons continued until 12:00. Stafford House offered us a lunch at their canteen, which was a 10-minute-walk from school. They put a lot of effort into the dishes since we had a lot of variation. After lunch we had one more lesson from 1:15 to 2:15 pm.

Clipboard01Nawi 3 und Nawi 4 testen Abwasser im Vienna Open Lab

Bei trockenem Wetter fließen in Wien täglich 500 Millionen Liter Abwasser in die Hauptkläranlage in Simmering.

Schülerinnen und Schüler der Nawi 3- und Nawi 4-Übung konnten im Rahmen unseres Praktikums in Kleingruppen verschiedene Wasserproben analysieren: Geruch, Temperatur, Sauerstoffgehalt, pH-Wert und Sulfidgehalt wurden gemessen, Öle und Fette im Abwasser aufgespürt und Grenzwerte überprüft (max. 100 mg/l Fette im Abwasser).

Unterkategorien

Die Synthese von Geistes- und Naturwissenschaften war schon immer Anliegen unseres Gymnasiums (siehe auch Schulprofil). Ein breites Angebot aus den Naturwissenschaften, in dem der Regelunterricht mit Sonderaktivitäten intensiviert und durch zahlreiche Extracurricularia ergänzt wird, nähert sich erfolgreich diesem Bildungsanspruch unseres Gymnasiums.

So können sich auch naturwissenschaftlich besonders interessierte Schülerinnen und Schüler für das klassische Gymnasium mit seinen traditionellen Schwerpunkten entscheiden, ohne damit einen Verlust anspruchsvoller und zeitgemäßer naturwissenschaftlicher Grundbildung hinnehmen zu müssen.

 Regelunterricht Biologie  Chemie  Physik Mathematik
 Wahlpflichtfächer Biologie
(6.-8.Kl.)
 Chemie
(7.-8.Kl.)
 Physik
(6.-8.Kl.)
 
 Unverb. Übungen  Naturwiss. Übungen 
(1., 3. und 4. Kl)
 Chemie Olympiade
5.-8. Kl.
   

 Sonstiges

  • zahlreiche Exkursionen
  • Naturwissenschaftlicher Tag (einmal im Jahr für 7. & 8. Kl)
  • fächerverbindender Unterricht
  • u.v.a.m.

Die neuesten Berichte:

DEMNÄCHST

4 Jul
Sommerferien
04.07.2020 - 06.09.2020
7 Sep
Schulbeginn 2020/21
07.09.2020
Nach oben