Mag.a Maria SCHMID-FEISTL

Mag.  Georg SCHELLANDER

Mag.a Christiane SCHINDEGGER

 

 

 

 

 

 

Schulsprecher:     Emil SCHMÖLZ , 5B (SGA-Mitglied)

1. Stellvertreter:     Sina KHAYATAN, 8B (SGA-Mitglied)

 

Unterstufensprecher/in: Celine LINDER (4C)


Die SchülerInnenvertretung ist dafür da, Interessen, Beschwerden und Anregungen der Schülerinnen und Schüler gegenüber Eltern und Lehrerinnen und Lehrern zu vertreten, sei es im SGA (SchulGemeinschaftsAusschuss) oder sonstigen Instanzen, sowie die Funktion des Sprachrohrs zur Direktion zu übernehmen. Jeder solcher Anträge wird von uns überarbeitet, ausformuliert und weitergegeben, um den Schülerinnen und Schülern einen problemfreien Alltag zu bescheren – abgesehen von rein leistungsbetreffenden Sorgen.
Ein weiterer Aufgabenbereich der SV ist die Teilnahme an den SIPs (SchülerInnenParlament) in denen man die Chance hat, Anträge einzubringen, die nach Zustimmung den Plenums durch die LSV (LandesSchülerVertretung) direkt an den Stadtschulrat weitergeleitet werden.

 

 

Kontakt:

  • Emil Schmölz, 5B
  • SV-email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Links:

 

peers18 19
 
Was ist Peermediation?

Mediation ist eine Form der Vermittlung zwischen zwei Streitparteien, wobei der/die Mediator/in hilft, zu einer für beide Seiten annehmbaren Regelung zu kommen.

Wann macht Peermediation Sinn?

Wenn ein Konflikt mit einem Mitschüler / einer Mitschülerin besteht und du Angst vor deinem Konfliktpartner hast, glaubst, dass eine Diskussion nicht auf der sachlichen Ebene bleiben würde, keine Ahnung hast, wie man das Problem lösen könnte, schon versucht hast, das Problem zu lösen, jedoch ohne Erfolg.
Außerdem müssen beide Parteien mit der Mediation einverstanden sein und sich an die Regeln halten.

Wie arbeiten die Peermediatorinnen und Mediatoren?

Wir besuchen alle die Unverbindliche Übung „Peermediation“ und nehmen laufend an Fortbildungsveranstaltungen des SSR für Wien teil. Durch den geringen Altersunterschied können wir uns gut in dich hinein versetzen. Wir sind allparteilich und lassen die Meinungen beider Konfliktparteien gelten.

Wir versuchen nicht, die/den Schuldigen ausfindig zu machen, sondern helfen den Konfliktparteien, selbst Lösungen zu finden. Alles, was uns anvertraut wird, behalten wir für uns; wir sind an Verschwiegenheit gebunden.

Wie läuft eine Mediation ab?
  • Wir vereinbaren mit beiden Streitparteien einen Termin für ein Gespräch.
  • Wir leiten das Gespräch und geben allen Parteien die Gelegenheit, ihre Standpunkte zu erläutern.
  • Im Laufe des Gesprächs bekommen die Streitenden die Möglichkeit, direkt miteinander zu sprechen.
  • Wir unterstützen die Streitparteien, eine für alle Beteiligten annehmbare Lösung zu finden.
Weitere Tätigkeiten der PeermediatorInnen:
  • Workshops zur Gewaltprävention in den 1. Klassen (3-stündig)
  • Theaterpädagogisches Projekt in den 2. Klassen (2-stündig)
Die Peermediatorinnen und Mediatoren im Schuljahr 2018/2019

Seid Behmen, 6b
Sarah Dornhofer, 6b
Lisa Orth, 6b
Alexandra Greilberger, 8a
Kira Katarina Lichtblau, 8a
Julia Misek, 8a
Linnea Elisabeth Urbanek, 8a

Unsere Aufgabe ist es, in Streitsituationen zu vermitteln. So kannst du uns erreichen:

In der 10 Uhr-Pause in unseren Klassen, und wenn es dringend ist – jederzeit!

Peercoach: Prof. Martin KIENASTBERGER

Unterkategorien

Schule bringt es mit sich, dass die verschiedensten Menschen zusammentreffen und zusammen arbeiten. Auch außerhalb der Unterrichtsstunden passiert viel in der Schule und gemeinsam versuchen wir, diesen Lebensraum für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern und Gäste zu gestalten. Lesen Sie hier über Aktivitäten von Klassen, die Peermediation, unseren jährlichen Adventmarkt und vieles mehr. 

DEMNÄCHST

20 Jun
unterrichtsfrei
20.06.2019 - 21.06.2019
25 Jun
SGA-Sitzung
25.06.2019
26 Jun
Nach oben