DeutscherBotschafterAm Dienstag, den 24. Jänner 2017, wurde meine Klasse (7a) zur Lesung “Hass ist ein Mangel an Fantasie” in die Residenz des deutschen Botschafters im 13. Bezirk eingeladen. Unsere ProfessorInnen Frau Prof. Pleschko und Herr Prof. Krist begleiteten uns. So nahmen wir in einem sehr noblen Raum eben dieses Hauses neben zwei anderen Schulklassen und einer eher älterer Gesellschaft Platz.

DSC 0215In dem einjährigen Projekt Business@School, das an unserer Schule im Rahmen des Wahlpflichtfaches „Angewandte Wirtschaft“ angeboten wird, sind nicht nur wirtschaftlich interessierte Schüler und Schülerinnen, sondern auch die Kreativen unserer Schule gesucht. In diesem Schuljahr  traten  wir am Freitag, 28.10. mit zwei Gruppen gegen das Gymnasium Sperlgasse zur Präsentation der ersten Phasen des Projekts an. Hier ein kleiner Überblick:

fredSchneiderAwardDie Absolventinnen Maria Merz und Anna Cieslar , beide 8b Jg 2015/16, sind am 10. November 2016 im Rahmen eines Festakts im Festsaal des Stadtschulrats Wien für ihre ausgezeichneten vorwissenschaftlichen Arbeiten geehrt worden.

Maria Merz, betreut von Mag. Ursula Pleschko, schrieb ihre Arbeit zum Thema Dr. Heinrich Maier – Ein Wiener Geistlicher im Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Anna Cieslar, betreut von Mag. Peter Kastner arbeitete zum Thema „Beeinflussung der öffentlichen Wahrnehmung durch die Medien im Vietnam- und Irakkrieg“.

Gmuend2An einem der letzten Spätsommertage im September verbrachte die 7b unter Leitung von Prof. Trpak einen Tag im nördlichen Waldviertel, um die Probleme und Chancen einer peripheren Region sowie die Charakteristik der Großlandschaft Granit- und Gneishochland praktisch zu erfahren.

Besuch Viri Armati groAm Dienstag, 7. Juni 2016, bekam die 2B im Rahmen des Geschichtsunterrichts besonderen Besuch: Drei Mitglieder des Living-History-Vereins „Viri Armati“ traten in mittelalterlicher Gewandung vor die Klasse und reisten mit den Schülerinnen und Schülern für zwei Unterrichtsstunden gedanklich ins frühe 14. Jahrhundert.

KW freudenau3Gleich nach den Osterferien, am 30. März 2016 besuchte die Klasse 3B das Wasserkraftwerk Freudenau an der Donau im Süden Wiens. In Begleitung von Fr. Prof. Schmid-Feistl und Hrn. Prof. Oesterreicher wurden wir von einen Mitarbeiter des Kraftwerks durch die verschiedenen Bereiche der Anlage geführt. Während der Führung erfuhren wir vieles über die Geschichte von Wasserkraftwerken und eine Menge Details über das Kraftwerk Freudenau, welches 1999 in Betrieb genommen wurde.

IMG 6817Am 19. 5. besuchte uns, die 3b und die 4a, die Zeitzeugin Frau Lucia Heilman. Sie erzählte uns über ihr Schicksal in der Hitlerzeit. Sie stammt aus einer jüdischen Familie, deshalb wurde sie gemeinsam mit ihrer Mutter von einem Freund in seiner Metallwerkstatt versteckt. So konnten die beiden als zwei von wenigen überleben.

DEMNÄCHST

14 Mai
schulautonom frei
14.05.2021
20 Mai
D-Klausur
20.05.2021
21 Mai
M-Klausur
21.05.2021
26 Mai
E-Klausur
26.05.2021
27 Mai
L-, Gr-Klausur
27.05.2021
28 Mai
F-Klausur
28.05.2021
Nach oben